Paul Daniel

Willkommen beim G'schichten-Werkl

Viele Menschen lieben nostalgische Drehorgel-Musik. Und viele hören gerne mündlich erzählte Geschichten. Mit meinem "G'schichten-Werkl" verbinde ich beides – beschwingte Melodien von der Drehorgel sowie alte und neue, heitere und erstaunliche Geschichten, die ich in traditioneller Weise mündlich erzähle. Und wenn's einmal nur Drehorgelmusik alleine sein soll – bin ich ebenfalls zur Stelle.

Im Mittelpunkt der Auftritte stehen Sagen, Geschichten, Märchen, Anekdoten und Gedichte, die ich in gehobenem ostösterreichischem Dialekt zum Besten gebe. Und zwar ohne Manuskript oder Buch, mündlich frei erzählt. Begleitet werden die meist launigen "Stück'ln" von beschwingten Heurigen-, Operetten- und Walzer-Klängen, die ich meiner "20er Bauch-Drehorgel" entlocke.



Programme

Ich stelle meine Programme individuell, je nach Wunsch und Anlass zusammen. Kurzauftritte von 20 Minuten biete ich ebenso an wie abendfüllende Erzählveranstaltungen. Dementsprechend sind die G'schichten-Werkl-Auftritte für Feiern aller Art – von der Hochzeit übers Vereinsjubiläum bis zum runden Geburtstag – ebenso geeignet wie für Märkte, Volks- und Firmenfeste.

Was die Auftrittsorte anbelangt, zeigt sich das G'schichten-Werkl überaus flexibel, kann ich doch mit meiner Drehorgel sowohl Events unter freiem Himmel als auch Veranstaltungen beim Heurigen, im Wirtshaus oder im Festsaal bespielen. Wobei der technische Aufwand für Veranstalter gering ist: Oft muss lediglich ein Tischchen bereitgestellt werden, in seltenen Ausnahmefällen eine kleine Verstärkeranlage. Die Geschichten selbst stammen übrigens allesamt aus mündlicher Überlieferung – sowohl aus der jüngeren Vergangenheit, als auch aus alter Tradition und können, je nach Programm, von einer bis zu zehn Minuten dauern.

Für Kinder

Für Kinder ab 3 biete ich eigene Programme in korrektem Hochdeutsch an – z.B. für Kindergeburtstage, Garten- und Straßenfeste, Märkte etc. Das Repertoire umfasst klassische Märchen, Zaubermärchen, Weisheitsgeschichten und Volkssagen sowie Geschichten zu speziellen Anlässen (z.B. Advent, Geburtstag etc.). Oft unterstütze ich die Geschichten mit dem bunt bebilderten Erzähltheater ("Kamishibai").

In Kindergärten und Schulen sowie für PädagogInnen

Ich erzähle gerne auch in Kindergärten, Kindergruppen und Horten sowie in allen Arten von Schulen (Volks-, Haupt-, Mittelschulen, Sonderpädagogische Einrichtungen, Alternativschulen etc.).

Für KindergartenpädagogInnen sowie für Lehrkräfte biete ich auch einschlägige Workshops an – und zwar zu den Themen:

  • Besser Märchen- und Geschichtenerzählen in Kindergarten und Unterricht
  • Das Kamishibai in Kindergarten und Unterricht – Einsatz des Erzähltheaters beim Erzählen, bei Mitmachaktivitäten sowie zur Wissens- und Sprachvermittlung
  • Mit Geschichten alles merken – wie man Geschichten als Merktechnik einsetzt; dazu gibt's von mir als ausgebildetem Gedächtnistrainer praktische Tipps und Tricks zu Lernen und Merken

Paul Daniel




Paul Daniel mit Kamishibai
Paul Daniel

Über mich

Ich erzähle seit vielen Jahren auf privaten Feiern und bei öffentlichen Veranstaltungen. Ich leite immer wieder Workshops für "natürliches" Erzählen, organisiere kleinere Erzählfestivals (z.B. „Wörderner Rauhnachtserzählen“) und verstehe mich als Aktivist zur Förderung des freien mündlichen Erzählens.
Darüber hinaus betreibe ich auch eine kleine PR-Agentur, bin Texter, zertifizierter Gedächtnistrainer und Workshopleiter (Schreiben, Merktechniken, Storytelling).
Infos über meine weiteren Angebote:
www.pauldaniel.at

Auftritte als mündlicher Geschichtenerzähler (Auswahl):

  • laufend Auftritte bei privaten Feiern (Hochzeiten, Geburtstagen, Festen)
  • Pfarrball St. Leopold, Klosterneuburg, 2018
  • Österreichischer Blindenverband, 2017 & 2018
  • Festival-Auftritte beim "Wörderner Raunachtserzählen" 2011-2018
  • Advent im Hof, Rohrendorf, 2017
  • Advent im Melarium, Klosterneuburg, 2017
  • Getreidegassenfest Salzburg, 2017
  • Künstlerfest Atelier Schwertberger, Wien, 2017
  • Musikfest Grabern, September 2017
  • Vernissage Atelier Cervenka, Wiener Bezirksfestwochen, 2017
  • Vernissage der "Kreativfrauen NÖ", St. Andrä-Wördern, 2017
  • Mehrere Auftritte beim Geschichten- und Lesefestival des OÖ Familienbunds in Linz, 2017
  • Vernissage K. Szabo & G. Cervenka, Wien, 2017
  • Erzählabend für den Wiener Verein Fairtherapy zugunsten von Psychotherapieplätzen für Mittellose, 2016 & 2017
  • Erzählworkshops für die SchülerInnen der BaKip Amstetten, 2016 & 2017
  • Festival-Auftritte bei "Grenzenlos Sommer" 2009-2016
  • Tisch-Erzählen im Café Vollpension (Wien) in der Vorweihnachtszeit 2015 & 2016
  • Vorweihnachtlicher Erzählabend in Magdas Hotel (Wien) 2015
  • Kunstwerkstatt Tulln, September 2015, Benefiz-Erzählen zugunsten von Klosterneuburg Hilft
  • Straßenerzähl-Aktionen zum Weltgeschichtentag 2014 & 2015
  • 2013 bis 2015: div. Auftritte mit dem Programm "An Dir möcht' ich verbrennen – Geschichten von der Liebe" mit Michaela Aigner – u.a. in der "Fiddlfadn"-Werkstatt Wien sowie im Irrlicht, einem ehemaligen Bordell
  • Dorffest St. Andrä-Wördern 2013 & 2014
  • Vorweihnachtlicher Erzählauftritt für den Pensionistenverband Zeiselmauer, 2013
  • Auftritte beim Herbstkonzert des Schlosschors Hadersfeld in Zeiselmauer, 2013
  • Auftritt in der Sebastiani-Kapelle / Stift Klosterneuburg (mit Hadersfelder Schloßchor), 2013
  • Höfefest Klosterneuburg 2013
  • Programm "1 3er kommt selten allein" beim Erzählfestival im WUK/Wien, 2013
  • Erzählen & Gedächtnistraining-Kurzworkshop bei der int. Fachtagung "Beziehungskultur in der Pädagogik " des Zentrums für schulische Kulturarbeit (ZSK) Oktober 2012, Wien
  • Geschichten von winzigklein bis riesengroß, Erzählfestival im WUK/Wien, 2012
  • Zahlreiche Erzählauftritte bei div. Ritter- und Mittelalterfesten 2012 (Walking Acts)
  • Auftritte beim Festival "Zauber-Märchen-Zeit", Urgeschichte-Museum Aspang/Zaya, 2011
  • Erzählen beim Südwind Straßenfest 2011 im Alten AKH (Wien)
  • Erzählprogramm "Ali Baba & die 40 Räuber" mit Karin Duit beim Festival "KulturLandSchaffen" 2009 (St. Andrä-Wördern)
  • Erzählauftritte bei den Montmartre Festivals 2009 & 2011, Türkenschanzpark / Wien
  • Programm "Dakapire – die Großmutter & der Fuchs" Kurdisch / Deutsch mit AliReza Göktas, u.a. im Mainstreetsaal St. Andrä-Wördern, 2009
  • Auftritte beim Erzählfestival Burgruine Thalberg (Stmk.), 2008

Über meine Drehorgel

Bei meiner Drehorgel handelt es sich um eine sog. 20er-Bauchorgel, d.h. sie besitzt 20 Pfeifen. Sie wird nach alter Drehorgeltradition rein mechanisch gesteuert - die Kurbel treibt einen Blasebalg an und ein Lochband, auf dem die Musik eingestanzt ist. Die Löcher in dem Lochband geben die Luft aus dem Blasebalg für genau jene Pfeifen frei, die erklingen sollen. Das Gehäuse der Orgel ist aus Nuss-, während die Pfeifen aus Birnenholz sind.
Hier ein Video der Drehorgel in Aktion
Mehr zur Geschichte der Drehorgel erzähle ich bei einem Foyer-Gespräch mit dem Team Odrigo
Gebaut wurde mein Instrument 2016/17 vom Drehorgelbauer Christian Wittmann, siehe www.drehorgelmusik.net

Drehorgel
Paul Daniel

Anfrage & Buchung

Paul Daniel
Jägerstraße 9, 3423 St. Andrä-Wordern
Tel. 0699 1 925 20 31
office@gschichten-werkl.at

Angebot
Ein konkretes Angebot wird selbstverständlich an die genauen Umstände des Auftritts angepasst. Dazu bitte ich, folgende Fragen zu klären:

  • soll der der Auftritt in- oder outdoor stattfinden?
  • soll die gebuchte Auftrittszeit in mehrere kürzere Time Slots (z.B. mehrfach 20 Min.) aufgeteilt werden?
  • sollen die Auftritte als "Walking Act" mit wechselnden Standorten angelegt werden?
  • soll das Programm für Kinder oder Erwachsene oder für beide Zielgruppen ausgelegt sein?
  • welche Gruppengrößen sind zu erwarten?
  • ist allenfalls Verstärker-Technik nötig (z.B. im Freien für Großgruppen mit mehr als ca. 40 umstehenden Personen)?

Voraussetzungen für einen Auftritt:

  • Wenn Ihre Veranstaltung öffentlich ist (Kunst- oder Weihnachtsmarkt, Weinverkostung etc.), benötigen Sie für meine Auftritte eine entsprechende Genehmigung für künstlerische Live-Darbietungen.
  • Trockenes Wetter bzw. trockener Platz (wegen der Orgel).
  • Bei fixem Standplatz bitte ich um Beistellung eines stabilen (!) Tischchens in normaler Höhe.
  • Zudem bitte ich um die Möglichkeit, mit dem Auto nahe dem Auftrittsort parken sowie mich umziehen und persönliche Gegenstände wegsperren zu können.


Impressum